Telearbeit datenschutzkonform betreiben

Telearbeit gibt es heutzutage immer häufiger in Unternehmen. Mitarbeiter verrichten ihre Tätigkeit nicht im Büro sondern von zu Hause. Dies hat viele Vorteile für das Unternehmen (höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter…) und den Mitarbeiter (Flexibilität, keine Fahrten zum Arbeitsplatz,…), trotzdem sollte man nicht einfach beschliessen Telearbeit zuzulassen, sondern man muss sich der verschiedensten Regelungen bewusst sein, die man in solchen Fällen treffen muss.

Das entsprechende Equipment für einen Telearbeitsplatz muss in diesem Fall vom Arbeitgeber dem Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden, mit dem dann eine entsprechende Datenübertragung und eine Verbindung zum Firmennetz hergestellt werden kann.

Die entsprechende Telearbeit unterliegt dabei auch den Erfordernissen einer hinreichenden Datensicherheit und es muss bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auch in der häuslichen Arbeitsstätte der entsprechende Datenschutz gewährleistet sein. Ob eine entsprechende Gewährleistung besteht muss im Vorwege abgeklärt sein, dabei sind zu betrachten, ob es sich z.B. um einen Mehrpersonenhaushalt handelt, wo ein entsprechendes Büro zur Verfügung steht und ob abschliessbare Schränke vorhanden sind. Es sollten entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen vorhanden sein um auch vom Heimarbeitsplatz einen Zugriff von Unbefugten auf personenbezogene Daten zu vermeiden.

Entsprechende Richtlinien oder Betriebsvereinbarungen sollten bestehen bzw. sollten erstellt werden um einen datenschutzkonformen Umgang auch von zu Hause sicher zu stellen.

Es sollte dementsprechend vor der Genehmigung zur Heimarbeit eine entsprechende Prüfung durchgeführt werden und der Arbeitgeber sollte sich vertraglich ein Zutrittsrecht einräumen lassen um seinen entsprechenden Kontrollpflichten nachkommen zu können.

Weitere Informationen:

Telearbeit – Ein Datenschutz-Wegweiser des BfDI

Orientierungshilfe “Datenschutz bei Telearbeit” des Landesbeauftragten für Datenschutz M-V

Telearbeit, aber datenschutzgerecht des Landesbeauftragter für den Datenschutz Niedersachsen

BYOD – Bring Your Own Device

Mirko Tasch - Datenschutz-Auditor

Mirko Tasch – Datenschutz-Auditor

Falls Sie eine entsprechende Telearbeit planen, wir unterstützen Sie gerne bei diesem Thema mit unserem Fachwissen. Unser Experte, Herr Mirko Tasch, wird bei Kontaktaufnahme entsprechend Ihre Fragen beantworten.

Zum Kontaktformular